Welche Video-Games es in die Kinos geschafft haben

Video Games sind eine spannende Freizeitaktivität, die immer mehr Menschen in Begeisterung versetzt. Fast jeder Fan hat mittlerweile auch seinen Lieblingstitel, vielleicht auch mehrere. Einige Spiele sind so populär und bieten so viel Inhalt, dass sie auch die Aufmerksamkeit der Filmindustrie auf sich ziehen konnten und schließlich verfilmt wurden. Häufig war dann auch das Movie ein großer Erfolg.

Generell herrscht in der Medienbranche ein stetiger Austausch. Das ist auch daran zu erkennen, dass beispielsweise berühmte Filme in die Gambling Branche eingezogen sind. So sind etwa Spielautomaten nach bekannten Filmen entwickelt worden, die dann hier https://gg.bet/de/casino/slots gespielt werden können.

Doch welches sind die Videospiele, die es in die Kinosäle geschafft haben? Dann stellt sich auch die Frage, welche Games das Potenzial haben, verfilmt zu werden. Hier ist eine Auswahl der besten Spiele.

Rampage (2018)

Rampage ist ein Videospiel aus den 80er Jahren, das damals in den Spielhallen mit viel Begeisterung gezockt wurde. Es gab sogar mehrere Fortsetzungen und Upgrades. Bei diesem Game ging es darum, sich in ein riesiges Monster zu verwandeln, um alles zu zerstören.

Regisseur Brad Peyton erkannte das Potenzial des Games und so entstand im Jahre 2018 das Movie Rampage mit Dwayne Johnson in der Hauptrolle, die einen gelungenen Mix aus Action und Humor auf die Leinwand zauberten.

Tomb Raider (2018)

Einer näheren Erklärung zur beliebten Tomb Raider Serie bedarf es wahrscheinlich nicht. Bereits in den frühen 2000ern sorgte die Heldin Lara Croft für jede Menge Action auf den Monitoren. In der Story geht es um eine Archäologin, die sich auf eine unbekannte Insel im Pazifik begibt, um dort nach einem verborgenen Schatz einer legendären japanischen Kaiserin zu suchen.

Ganz klar, dass diese Geschichte Stoff für einen gelungenen Film bietet. Nicht zuletzt profitierten auch die Games davon, die in vielen Zimmern vom Staub befreit wurden, da sie vergessen in den Regalen lagen. Es ist davon auszugehen, dass dies nicht die letzte Produktion sein dürfte.

Pokémon: Detective Pikachu (2019)

Kann es sein, dass Pikachu wirklich lebendig werden kann? Diese Vorstellung wurde in dem Film Pokémon: Detective Pikachu im Jahre 2019 genial umgesetzt. Die Zuschauer werden in eine Welt entführt, in der Pokémon und Menschen gemeinsam leben. Dabei gehört zu jedem Menschen ein Pokémon, das er auch trainiert, eben genau wie im Videospiel.

Doch im Movie geht es nicht nur darum, die Pokémon gegeneinander kämpfen zu lassen, bis der Gegner keine mehr hat. Hier begeben sich die Akteure gemeinsam mit ihren Pokémon in ein haarsträubendes Abenteuer, das jeden Fan der kleinen Monster begeistern wird.

Silent Hill (2006)

Horrorfans aufgepasst, hier geht es direkt unter die Haut. Der Film Silent Hill sorgt genauso für Gänsehaut wie das gleichnamige Game, bei dem der Spieler sich auf die Jagd auf Monster geht.

In dem Film wurde die Geschichte aus Silent Hill 2 zu großen Teilen übernommen. Das Mädchen Sharon verschwindet in die Stadt Silent Hill und ihre Mutter, gespielt von Radha Mitchell, macht sich auf die Suche nach ihr. Dabei muss sie sich vielen gruseligen Wesen stellen und gegen sie kämpfen.

Resident Evil

Allein das Thema Apokalypse bietet ja schon genügend Stoff für aufregende Filmproduktionen. Da stellte das Game Resident Evil eine hervorragende Vorlage dar, die sogar mehrere Teile hervorbrachte. Hierbei geht es um die Machenschaften eines Konzerns, der Zombies hervorbrachte.

Die Hauptakteurin ist Alice, die dem Übel auf den Grund gehen will. Doch um dies zu schaffen, muss sie sich den Scharen gruseliger Gestalten stellen. Blutige Action und jede Menge Gänsehaut sind da vorprogrammiert. Allerdings ist die Community gespalten, wenn es um die Frage geht, ob die Filme wirklich eine gelungene Adaption zum Game sind oder nicht. Doch um das herauszufinden, sollte man sich die Movies selbst anschauen.

Mortal Kombat (2021)

Einer der aktuellen Filmproduktionen, die Video Games als Vorlage nutzten, ist Mortal Combat aus dem Jahre 2021. Das ist allerdings nicht die erste Produktion zum gleichnamigen Game. Bereits im Jahre 1995 erfolgte der erste Versuch, das spannende Spiel auf die Leinwände zu bringen. Während der erste Film ein Erfolg wurde, war es mit Teil 2 bereits vorbei.

Doch 2021 gelang endlich das Comeback. Die Fans waren begeistert von den aufregenden Kämpfen, die in den Fight zwischen Sub-Zero und Scorpion gipfelte, in dem Sub-Zero das Blut von Scorpion einfriert und in ein Eisschwert verwandelt.

Werewolves Within (2021)

Mit Werewolves Within aus dem Jahre 2021 haben wir einen weiteren Erfolg in den Kinos, für den ein Video Game als Vorlage diente. In dem Game sowie in dem Movie geht es um eine Gruppe von Leuten, die während eines Schneesturms in einer Hütte festsitzen und herausfinden, wer von ihnen ein Werwolf sein könnte.

Doch hier gibt es nicht nur eine Garantie für Gänsehaut, sondern auch für die Lachmuskeln, denn es handelt sich um eine gelungene Mischung aus Horror und Komödie. Wer könnte ein fleischfressendes Monster sein und wer ist einfach nur da, um es lebendig zu überstehen? Nun, um diese Frage zu beantworten, muss man entweder das Game spielen oder sich den Film anschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

two + one =